Mittwoch, 22. März 2017

Die Jeanshose

Endlich habe ich mich mal an eine richtige Jeanshose gewagt, ganz klassisch im Five-Pocket-Stil.
Wie es dazu kam?
Ganz einfach, ich kaufe ja eigentlich so gut wie keine Kleidung mehr, sondern nähe fast alles selber.
Eine neue Jeans war mal fällig und nähen wollte ich diese eigentlich nicht.
So habe ich erfolglos Hosen von diversen Herstellern und in verschiedenen Größen anprobiert.

Okay, also doch selber nähen.
Ein Schnittmuster, Stoff und Denim-Garn habe ich bei Stoff und Stil gekauft.
Nachdem ich das Schnittmuster anhand meines Maßschnittes angepasst habe und der Stoff vorgewaschen war, ging es los.

Und ein wenig stolz kann ich euch meine fertige Jeanshose präsentieren.
Meine Liebe für Details konnte ich richtig ausleben.
Hier mit Ziernähten an den hinteren Taschen.
Ein besonderer Futterstoff für die vorderen Taschen.
Und überhaupt...
Fazit:
Ich habe gute 5 Stunden gebraucht und ich finde die Jeans sehr bequem und angenehm zu tragen.
Der Raplumpselmann findet sie langweilig, so als würde etwas fehlen. 
Es ist halt eine Jeans ohne Gebrauchsspuren oder Waschungen, eben eine Ur-Jeans.
Ich bin auf die Tragespuren gespannt, denn sie werden sich ja genau nach meinem Körper abbilden und wahrscheinlich ganz schnell sichtbar werden (und das ganz ohne Chemie).

Meine Jeans wird jetzt beim Me Made Mittwoch verlinkt und von mir richtig "eingetragen".

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch.
Bis bald!
Eure Sabine

Dienstag, 21. März 2017

Alle Vögel sind schon da...

...zumindest bei uns im Wohnzimmer.
Seit gestern ist ja offiziell Frühling, Zeit für neue Deko.

Bei Urban Threads habe ich die Stickdatei "Lacewing" entdeckt und fand sie perfekt.
Die Sticki ratterte ein paar Stunden und ein Flieder im Garten hat ein paar Zweige gelassen.
Und fertig ist die Frühlingsdeko:
Ein paar Vögel haben sich einfangen lassen, so können wir die Details besser sehen.
Die Vögel lasse ich jetzt noch zum Creadienstag flattern und euch wünsche ich einen schönen Abend.

Bis bald!
Eure Sabine

Sonntag, 19. März 2017

...Couch statt Creativa...

Das war leider dieses Jahr mein Motto.
Ein blöder Erkältungs-Virus hat mich doch glatt am Besuch der Creativa gehindert.

Aber auch ohne den kreativen Input habe ich am Wochenende ein Karte gebastelt.

Männerkarten sind ja schon immer eine Herausforderung, aber für einen Teenie?
Ich habe einfach mal alles gegeben und es ist eine Karte zum schmunzeln herausgekommen.
Ein ganzer Kerl ziert die Karte, mit 14 ist man ja auch schon fast erwachsen.
Der Label mit dem Geburtstagsgruß ist noch mit Brads versehen.
Für heute war es das schon, ich schaue jetzt mal, wer von euch bei der Creativa war und lese eure Berichte.

Habt noch einen schönen Abend.
Bis bald!
Eure Sabine

Mittwoch, 8. März 2017

Fröhliche Softshelljacke zum trüben Wetter

Es ist grau da draußen...und regnerisch...und windig...

Egal, meine erste Softshelljacke ist fertig und kann nun zeigen, was sie kann.
Auf jeden Fall macht das Muster gute Laune.
Das Schnittmuster ist vom Grund her das Titelmodell aus der Simplicity 5/2015.
Ich habe den Cape-Kragen allerdings durch eine Kapuze ersetzt und die Seitennähte nach unten hin schmaler auslaufen lassen.
Die seitlichen Teilungsnähte und die Kapuzennaht habe ich "füßchenbreit" abgesteppt.
Tja...und beim Zuschnitt habe ich geschlafen und habe nun einen Musterversatz am Vorderteil (*grumpf*)...
Der Raplumpselmann hat mich beruhigt und gesagt ich soll nicht immer so ein Pingel sein.
Okay, recht hat er...manchmal...vielleicht...
Weder davon, noch vom Wetter lasse ich mir jedenfalls die Laune verderben.
Also, auf zum Me Made Mittwoch und in einen fröhlichen restlichen Tag!

Macht es gut,
Bis bald!

Eure Sabine

Montag, 6. März 2017

eine Tasche für meinen Steuerordner

Puh...kennt ihr diese Dinge, die so gar keinen Spaß machen?
So wie Unterlagen für die Steuern sortieren...

Um mir selber eine Freude zu bereiten habe ich den Steuerordner verhüllt.
Ein Schnittmuster gibt es dazu nicht...ich habe mich einfach am Ordner-Format orientiert.
Die Farben fallen ins Auge, so kann sich der Ordner nicht mehr verstecken.

Und nun die Innenansicht:
Ich kann direkt Kontoauszüge, Rechnungen und ähnliches abheften.
Habe aber auch noch zwei kleine Taschen für sonstige Belege.
Ein Stift, sowie Haftnotizen sind auch griffbereit.
Der gute Vorsatz ist da...

Und jetzt verlinke ich mich noch schnell beim Taschen-Sew-Along für den Februar.
Das Thema war Ordnungshelfer...und ich finde es passt dazu, oder?

Habt einen schönen Abend.
Bis bald!
Eure Sabine

Donnerstag, 2. März 2017

Das war nicht leicht...

Bei meinen Recherchen nach "neuen alten" Schnitten habe ich meine älteste Burda ausgepackt.
Es ist die Ausgabe 10 von 1950 und ich habe sie bisher nur gestreichelt.

Es gefiel mir auf Anhieb ein Kostüm.
Zunächst habe ich mich an den Blazer gewagt, einen schmalen Rock kriege ich schon hin.
Die Fellbesätze und den Fellkragen wollte ich nicht und dann sollte das Endergebnis auch alltagstauglich sein...

Gut...das Schnittmuster habe ich abgezeichnet und zunächst nach dem Originalschnitt ein Muster Blazer auch einer Poly-Mischung genäht.
Das war schon eine Herausforderung, denn die Anleitung war sehr überschaubar.
Hierbei ging es mir zunächst um die grobe Passform.
Einige Korrekturen habe ich danach am Schnitt vorgenommen.
Die Mode damals war ja sehr tailliert, Taille hatte ich noch nie - also wurde die Taille erweitert.
Dann habe ich die Ärmel verlängert und den Oberkragen angepasst.

An meinen eigentlich geplanten Stoff (einen klassischen Glencheck) habe ich mich allerdings noch nicht getraut, also habe ich einen weiteren Test-Blazer mit allen Änderungen, Futter usw. genäht.

Ich hoffe Ihr verzeiht mir den Stilbruch mit der Jeans...
Ich denke das Vorderteil werde ich noch ein wenig verbreitern, damit die Teile weiter überlappen, so wirkt es doch sehr lässig.

Das Einsetzen der Ärmel hat mich echt gefordert...gefühlte 20 cm Einhaltweite mussten untergebracht werden, minimal kreuselt es sich noch.
Für eine bessere Rundung an der Schulter habe ich "Fischchen" aus Volumenvlies eingearbeitet.
Der Kragen ist ohne Fellbesatz einfach nur ein großer Bubikragen.
Die Teilungsnähte und die Rundung gefallen mir sehr gut.
Das war nicht leicht, aber als Kombi-Stück gefällt mir der Blazer sehr gut.
Jetzt wage ich mich auch an den feinen Stoff.
Auf geht es jetzt aber zu RUMS.
Habt einen schönen Abend!
Bis bald,
Eure Sabine

Dienstag, 28. Februar 2017

ein kleiner Gruß

Wie das immer so ist...drei bastelwütige Mädels treffen sich unter dem Motto:
"Wir basteln ganz viele Geburtstagskarten...auf Vorrat..."

Hmmm. Getroffen haben wir uns und gebastelt haben wir auch, neben dem Quatschen.
Eine Karte habe ich tatsächlich fertig bekommen und ich möchte sie euch nicht vorenthalten:
Die Idee kann ich ja in verschiedenen Farben umsetzen.
Und es müssen auch nicht immer Schmetterlinge sein.

Ich denke, ich werde mal in mein "Atelier" flattern und Material sichten...die nächsten Geburtstage stehen schon bald an...

Habt einen schönen Abend!
Bis bald,
Eure Sabine