Montag, 12. September 2011

Workshop: alle guten "Schrumpfis" sind drei


Heute zeige ich Euch drei Ideen mit Schrumpffolie.

Zutaten:

Schrumpffolie (PolyShrink von Lucky Squirrel)
Schleifschwämmchen
Stempel (in diesem Fall "Geisha Anya" von the Greeting Farm) Die verwendeten Motive sollten nicht zu klein sein, denn nach dem "schrumpfen" hat das Motiv nur noch ca. 45 % von der Originalgröße.
Staz On Stempelkissen
verschiedene Buntstifte (Herlitz) und Aquarellstifte (Inktense von Derwent)
Schere, Lochzange, Radiergummi, Papierwischer
Backofen
Klarlack hochglanz
zum Verzieren: Handy-Anhänger, Perlen, Schmuckdraht, Kettenverschluss etc...


Jetzt geht es los.
Die Schrumpffolie mit dem Schleifschämmchen auf einer Seite anrauen. Dann das gewünschte Motiv stempeln und in "handliche" Stücke schneiden.


Jetzt die Stempel mit den Stiften colorieren, ggf. mit dem Radiergummi oder dem Papierwischer Highlights setzen. Bitte achtet beim colorieren darauf, dass nach dem schrumpfen die Farben intensiver werden.


Ich habe die drei Geishas unterschiedlich coloriert.


Nun oben in der Mitte mit der Lochzange ein Loch stanzen (ca. 5 mm groß).
Dann die Motive ausschneiden, dabei einen schmalen Rand lassen.


Inzwischen könnte Ihr schon mal den Backofen bei "Ober-Unterhitze" auf 150 Grad vorheizen und die ausgeschnittenen Geishas auf ein Backblech mit Backpapier legen.


Wenn Backofen heiß ist, hinein mit dem Blech...jetzt kommt der spannende Teil: das SCHRUMPFEN!
Der Vorgang dauert nur einige Sekunden, also bleibt in der Nähe und schaut zu (selbst mein Mann war ganz fasziniert...). Das Schrumpfen beginnt aussen, die Motive wölben und rollen sich zusammen. Aber keine Sorge, wenn der Schrumpfprozess abgeschlossen ist liegen die Motive wieder glatt auch dem Blech.
Nun ist es auch Zeit die Kleinen aus dem Backofen zu holen, ggf. könnt Ihr sie kurz mit einem Brett o.ä. noch einmal richtig platt drücken.


Hier seht Ihr noch mal den Größenunterschied zum Original. Vorher: ca. 8 x 6,5 cm und nachher: ca 3,5 x 2,5 cm.


Nun kommt noch eine Schicht Klarlack auf die Geishas, damit sie schön glänzen und die Oberfläche glatt wird. Mit dem Lack könnt Ihr auch Glitzersteine fixieren.
Wenn der Lack getrocknet ist sind die "Schrumpfis" fertig für Ihre Einsätze.


Ich habe mich für eine Kette, ein Armband und einen Handyanhänger entschieden. Euch fallen bestimmt noch mehr Möglichkeiten ein!













Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim "schrumpfen", aber passt auf:

SCHRUMPFEN KANN SÜCHTIG MACHEN!



In diesem Sinne...bis bald!!!

1 Kommentar:

  1. Das ist ja total klasse - wusste gar nicht, dass es so was gibt.
    Und das Ergebnis ist ja sooooooooo süüüüüüüß.
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.