Donnerstag, 29. September 2011

schnell mal ein Quickie...

Hier seht Ihr eine schnelle Verpackung für einen Teebeutel:


Ein Stück weißen Cardstock zuschneiden (16 cm lang und 9 cm breit) das Ganze in der Mitte falzen ( 8 cm x 9 cm).
Ein Stück farbigen Cardstock auf 7,5 cm x 8,5 cm zuschneiden und mittig aufkleben.
Dann die Seiten mit einem Zick-Zack-Stich zusammennähen.
Oben einen Bogen ausschneiden, geht super mit einer Nagelschere...
Ein Etikett stempeln, verzieren und mit Abstandshalter aufkleben.
Jetzt noch schnell ein Teebeutel rein und schon könnt Ihr Euren Lieblingstee zum probieren verschenken.

Ich wünsche Euch einen schönen Nachmittag / Abend, bis bald!

Sonntag, 25. September 2011

Termin!!!

Ich möchte Euch zum Kreativ-und Kunsthandwerkermarkt beim Marler VolksParkFest am 03.10.2011 einladen.
Zusammen mit einer Freundin habe ich dort einen Stand. Die Vorbereitungen laufen jetzt auf Hochtouren und mein Arbeitszimmer hat Ähnlichkeit mit einem Lager.
Hier ein kleiner Vorgeschmack:




Neugierig geworden? Dann müsst Ihr wohl persönlich gucken kommen...

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag und sage bis bald!

Freitag, 23. September 2011

Freitagsfüller

1. Ich glaube fest daran, dass irgendwann Samstag und Sonntag jeweils 36 Stunden haben werden.
2. Das Leben ist wie eine Schaukel, es geht vor und zurück. (Zum Glück wird mir beim Leben nicht übel).
3.  Ich bin sehr geduldig und lieb aber wenn ich Hunger habe werde ich aggressiv.
4. Ob anderen mein Outfit gefällt ist mir sowas von egal.
5. Der Papst interessiert mich nicht.
6.  Selbstgestrickte Socken sind toll an kühlen Herbstabenden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Film und ein Glas Wein, morgen habe ich nach der Arbeit "Holztierchen anpinseln" geplant und Sonntag möchte ich den Tag geniessen!

Ich wünsche Euch allen eine guten Start ins Wochenende!

PS: Für den eigenen Freitagssfüller bitte klicken.

Mittwoch, 21. September 2011

Wo kommst denn Du her?


Heute möchte ich Euch einen kleinen Freund vorstellen. Ich habe ihn vor ca. einem Jahr gehäkelt und heute morgen ist er von Regal geplumpst, so als wollte er auf sich aufmerksam machen...



Er heißt Ey Lien und kommt aus einer fernen Galaxis. Da man den Namen dieser Galaxis nur singen kann, wird er nicht erwähnt.
Er ist ca. 10 cm hoch und aus Baumwollgarn gehäkelt. Eine Anleitung dazu gibt es leider nicht, da ich ihn "frei Schnauze" von oben nach unten gehäkelt habe. Vielleicht bekommt er aber mal Nachwuchs und dann schreibe ich mit....

Ich wünsche Euch einen schönen Abend...und schaut Euch mal wieder die kleinen Dinge an, die Euch zum lächeln bringen!

Samstag, 17. September 2011

12 Pfoten in meinem Leben

Katze müsste man sein...den ganzen Tag schlafen, spielen, kuscheln und fressen...
Da ich Euch drei so lieb habe ist der heutige Blog für Euch!


Hilde

Ronnie

Kasimir

Die drei haben alle ihren eigenen Charakter aber bei vielen Dingen sind sie sich einig:

Dunkle Hosen müssen mit Fell veredelt werden.
Auf Büchern und Zeitschriften kann man gut schlafen.
Kartons sind toll.
Morgens haben wir immer Hunger (auch wenn noch was im Napf ist).
Es ist toll im Weg zu sitzen wenn Frauchen oder Herrchen es eilig haben.
Wenn uns langweilig ist wird laut gemaunzt.
Nachts mit lauten Dingen spielen macht besonders viel Spaß.
Der PC ist nur interessant wenn Frauchen oder Herrchen davor sitzen.
...

Ich wünsche Euch allen einen "schnurrigen" Tag und sage bis bald!

MAUNZ

Freitag, 16. September 2011

Macht sockenstricken süchtig?

Ich weiß es nicht...aber das Wolle "jagen" schon...
...bestimmt liegt es an den Farbstoffen...und wenn dann noch nette rote Sonderpreise draufstehen kann Frau doch nicht anders...
Hier seht Ihr meine aktuelle Beute (alles Garne von Lana Grossa und Zitron):


Und ein Paar ist ja seit gestern fertig:


Diese sind allerdings in Gr. 43 für meinen lieben Mann aus Garn von Online, mit Boomerangferse und Sternspitze.

Ich wünsche Euch warme Füsse und einen schönen Abend, bis bald!

Montag, 12. September 2011

Workshop: alle guten "Schrumpfis" sind drei


Heute zeige ich Euch drei Ideen mit Schrumpffolie.

Zutaten:

Schrumpffolie (PolyShrink von Lucky Squirrel)
Schleifschwämmchen
Stempel (in diesem Fall "Geisha Anya" von the Greeting Farm) Die verwendeten Motive sollten nicht zu klein sein, denn nach dem "schrumpfen" hat das Motiv nur noch ca. 45 % von der Originalgröße.
Staz On Stempelkissen
verschiedene Buntstifte (Herlitz) und Aquarellstifte (Inktense von Derwent)
Schere, Lochzange, Radiergummi, Papierwischer
Backofen
Klarlack hochglanz
zum Verzieren: Handy-Anhänger, Perlen, Schmuckdraht, Kettenverschluss etc...


Jetzt geht es los.
Die Schrumpffolie mit dem Schleifschämmchen auf einer Seite anrauen. Dann das gewünschte Motiv stempeln und in "handliche" Stücke schneiden.


Jetzt die Stempel mit den Stiften colorieren, ggf. mit dem Radiergummi oder dem Papierwischer Highlights setzen. Bitte achtet beim colorieren darauf, dass nach dem schrumpfen die Farben intensiver werden.


Ich habe die drei Geishas unterschiedlich coloriert.


Nun oben in der Mitte mit der Lochzange ein Loch stanzen (ca. 5 mm groß).
Dann die Motive ausschneiden, dabei einen schmalen Rand lassen.


Inzwischen könnte Ihr schon mal den Backofen bei "Ober-Unterhitze" auf 150 Grad vorheizen und die ausgeschnittenen Geishas auf ein Backblech mit Backpapier legen.


Wenn Backofen heiß ist, hinein mit dem Blech...jetzt kommt der spannende Teil: das SCHRUMPFEN!
Der Vorgang dauert nur einige Sekunden, also bleibt in der Nähe und schaut zu (selbst mein Mann war ganz fasziniert...). Das Schrumpfen beginnt aussen, die Motive wölben und rollen sich zusammen. Aber keine Sorge, wenn der Schrumpfprozess abgeschlossen ist liegen die Motive wieder glatt auch dem Blech.
Nun ist es auch Zeit die Kleinen aus dem Backofen zu holen, ggf. könnt Ihr sie kurz mit einem Brett o.ä. noch einmal richtig platt drücken.


Hier seht Ihr noch mal den Größenunterschied zum Original. Vorher: ca. 8 x 6,5 cm und nachher: ca 3,5 x 2,5 cm.


Nun kommt noch eine Schicht Klarlack auf die Geishas, damit sie schön glänzen und die Oberfläche glatt wird. Mit dem Lack könnt Ihr auch Glitzersteine fixieren.
Wenn der Lack getrocknet ist sind die "Schrumpfis" fertig für Ihre Einsätze.


Ich habe mich für eine Kette, ein Armband und einen Handyanhänger entschieden. Euch fallen bestimmt noch mehr Möglichkeiten ein!













Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim "schrumpfen", aber passt auf:

SCHRUMPFEN KANN SÜCHTIG MACHEN!



In diesem Sinne...bis bald!!!

Sonntag, 11. September 2011

filigrane Lederspitzen


Gestern auf der Stempel-Mekka habe ich neben gaaaanz vielen Ideen und Stempeln auch neues von Spellbinders entdeckt.
Im Internet hatte ich das Set "Parisian Accents" bereits gesehen, aber live und in Farbe war es noch toller.


Heute habe ich es direkt ausprobiert und zwei Wildlederarmbänder mit den filigranen Motiven verziert (die "Blanko-Armbänder" hatte ich bereits vor einiger Zeit genäht).



Die nächsten Tage werden meine Outfits also grau-weiß oder braun-beige sein....
Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und sage bis bald!

Freitag, 9. September 2011

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Kürbisse  habe ich heute morgen im Supermarkt gesehen .
2.  Eine Woche Urlaub liegt noch vor mir.
3. Als ich 10 Jahre alt war habe ich meine Freundin Steffi kennengelernt .
4. Ein neuer Thriller liegt neben mir auf dem Tisch.
5. Wenn ich leben könnte wo ich wollte wäre es immer wieder hier.
6. Lieber September, ich freue mich auf den Herbst.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Hörspielfolge "Jack Slaughter" , morgen habe ich den Besuch auf der Stempel-Mekka geplant und Sonntag möchte ich nähen!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend.

Zum Mitmachen bitte klicken.

Donnerstag, 8. September 2011

"sockenstricken-to-go"

So langsam kommen meine Lieblingsjahreszeiten: Herbst und Winter.
Das ist genau die richtige Zeit um neue Socken zu stricken. Gerne nutze ich auch meine Mittagspause dafür.
Das "Projekt" habe ich bisher immer ganz professionell in einem Gefriebeutel transportiert.

Das hat nun ein Ende:
Dieses sockenstricken-to-go-Täschchen habe ich heute genäht.


...es passt ein 100 g Knäuel Sockenwolle und natürlich auch das Nadelspiel hinein...


...das Innenfach aus Glasklarfolie bietet Platz für eine Anleitung oder ein Maßband oder, oder, oder...


Das erste Paar ist in Arbeit, weitere werden folgen. Und das Täschchen bekommt bestimmt auch bald seinen ersten "Auswärtseinsatz".

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und sage bis bald!