Samstag, 26. Januar 2013

Ein 14-Tage-Granny

Ihr könnte Euch darunter nichts vorstellen?
Okay...es ist eine Kuscheldecke.
Von einer Freundin habe ich einige Kartons mit Wolle aus dem Nachlass ihrer Oma bekommen.
Einige Stunden habe ich alles sortiert und dann entschieden aus der ganz dicken Wolle eine Kuscheldecke zu häkeln.
Die Grundideee waren die bekannten Granny-Squares...aber ich kenne mich:
ich häkle 60 Quadrate, freue mich wie ein Schneekönig und dann liegen die Dinger gute 3 bis 7 Jahre in einer Kiste weil ich keine Lust aufs zusammen-und vernähen habe.
Deshalb habe ich mich für ein "Riesen-Granny" entschieden.
Gute 14 Tage habe ich jede freie Minute zum häkeln genutzt.
...zusammengelegt ist langweilig...
...so sieht es gemütlicher aus...
...die Decke ist 1,50 m x 1,10 m groß...
 ...beschnuppert und für gut befunden...
Kurzzeitig hatte ich vor die Decke noch größer zu machen und habe noch 9 Knäuel Wolle dazu gekauft.
Aber eigentlich reicht mir die Größe, beim häkeln hatte ich sie ja "auf mir liegen" und bei dieser Größe war der Kuschelfaktor perfekt!
Die restliche Wolle wird dann ein Poncho...oder so...

Wie auch immer...ich wünsche Euch einen wunderschönen Kuschelabend!
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Hallo Sabine,
    deine Decke ist wirklich schön geworden und schlau hast du´s angefangen, denn zusammennähen ist auch nicht meine Stärke. Viel Spaß beim Kuscheln! LG Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Die ist schön geworden - ich habe heute eine neue Kuscheldecker gekauft:-)
    LG Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Moin Sabine,
    na, dieses Meisterwerk ist doch echt ein sehr guter Grund, lieber zu häkeln, als zu nähen. Die Decke ist ja fantastisch. Und sie sieht sooo kuschlig aus. Jetzt musste aber aufpassen, dass dein Stubentiger die wunderschöne und einladend kuschlige Decke nicht für sich beansprucht, hihi.
    Hab´ ein schönes und kuschliges Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.