Dienstag, 18. Juni 2013

Mauerblümchen

"Oh ... Mauerblümchen" sagte der Raplumpselmann beim Blick auf diese Karte.
Das gestempelte Motiv habe ich in Rechtecke geschnitten und dann die Kanten geinkt.
Die Einzeteile habe ich dann auf der Karte wieder zusammen gefügt.
Ein Mauerstein ist etwas schief, aber so ist es nunmal bei altem Mauerwerk...
Am Ende habe ich die Karte mit einem Spruch versehen und die Mauerblümchen gepflanzt.
Diese haben dann noch einen Schmetterling angelockt.

Mal sehen, ob es heute wirklich so warm wird...wenn ja können wir alle ein alte Mauer gebrauchen, die etwas Kühle und Schatten spendet.
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Das ist ja eine wirklich tolle Idee mit einem fantastischen Effekt!!! Genial gemacht!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,

    das ist ja eine interessante Technik, sieht richtig toll aus.
    Sonnige Grüße Janina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabine,

    das ist ja eine interessante Technik, sieht richtig toll aus.
    Sonnige Grüße Janina

    AntwortenLöschen
  4. Moin, liebe Sabine,
    da hat dein Mann deiner super tollen Karte den richtigen Namen gegeben. Das sieht wirklich klasse aus.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,
    danke für die netten Worte zu unseren Garten. Jaaaaa, die Arbeit ist groß, aber auch sehr entspannend. Eine wunderschöne Karte hast Du da gewerkelt, sieht sehr einzigartig aus.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.