Dienstag, 17. Dezember 2013

Noch eine Woche bis Weihnachten...

...oder Tag 1 mit Rockoo.

Aber ich fange am besten mal am Anfang an.
Jedes Jahr kommt Weihnachten überraschend und jedes Jahr stelle ich in der Woche vor Weihnachten einen Antrag auf Verlängerung der Stunden in der Freizeit und Jahr für Jahr wird dieser abgelehnt.
Um so überraschender war der heutige Tag.
Nach der Arbeit erzählte mir der Raplumpselmann (er hat im Moment Urlaub...), dass er tagsüber seltsame Geräusche in meinem Arbeitszimmer gehört hat.
Bei meinem "Chaos" hatte er jedoch keine Lust nach der Ursache zu suchen.
Okay, schauste mal nach, dachte ich mir und öffnete leise die Tür.
Und da saß er und starrte mich mit weit aufgerissenen Augen an:
"Wer bist Du?" fragte ich.

"Na wer schon...DEIN persöhnlicher Weihnachts-Elf...!!! Die Freizeitstunden können nicht erhöht werden, deshalb hat man mich geschickt um Dir zu helfen. Ich heiße übrigens Rockoo!"

Puh, das musste ich erstmal verdauen...
"Hallo Rockoo..." mehr konnte ich in dem Moment nicht sagen (sind Weihnachts-Elfen nicht eher menschlich, tragen grüne Kleidung und Ringelsocken...???).

"Was guckst Du so, ja ich weiß ich bin blau...darf ich trotzdem bleiben?" fragte Rockoo.

"Klar darfst Du bleiben!" mittlerweile hatte ich meine Sprache wieder gefunden.
"Du kannst mir als erstes helfen, die Stoffreste zu sortieren."

"Okidoki....aber nur die blauen!" 
 Rockoo machte sich sofort an die Arbeit.
"Und was machen wir jetzt?" fragte er, nachdem er fertig war.

"Wir nähen eine Tasche für Hundeleckerlis" sagte ich und suchte alles zusammen.

"Nehmen wir keinen blauen Stoff?" wollte Rockoo wissen.
Als er dann aber sah, dass auch blaue Hunde auf dem Stoff waren wollte er zuschneiden.
Als nächstes hat er das Täschchen auch noch genäht.
Und mit seinen kleinen Händen konnte er es prima wenden.
"Was machen wir jehetzt?" fragte er, nachdem wir zusammen geräumt hatten.

Ich sagte: "Ich denke ich koche uns jetzt einen Tee und dann machen wir es uns gemütlich.
Du kannst dich ja schon mal zum Raplumpselmann setzen."

Er überlegte kurz und sagte dann: "Okay, aber kann ich den Tee bitte in einer blauen Tasse haben?"

Während ich noch nach einer blauen Tasse suchte, ist Rockoo beim Raplumpselmann auf dem Arm eingeschlafen.
Es war wohl ein sehr aufregender Tag für ihn...und für uns auch.
Rockoo liegt mittlerweile auf einem Sofakissen und schnarcht vor sich hin.
Ich bin echt gespannt, was in den nächsten Tagen so passiert.
Irgendwie ist der kleine blaue Kerl ja niedlich und wenig Hilfe und Zauberei gehört doch in der Vorweihnachtszeit dazu.

Ich wünsche euch nun auch einen zauberhaften Abend!
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Moin Sabine,
    hihihi, ja so ein Helferlein fehlt mir jetzt auch. Ich bin schon den ganzen Nachmittag damit beschäftigt, Weihnachtsgeschenke zu verpacken. Man, ich habe das Gefühl, ich komme gar nicht voran. Viel Zeit bleibt ja nicht mehr. Jetzt tut mir der Rücken weh und ich brauche eine Pause, oder doch eher Feierabend für heute.
    Ich wünsche dir eine gute Nacht.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Wer wünscht sich nicht so ein liebes kleines Helferlein!!! Und dann ist er auch noch sooo süß. Ich hoffe, Du hast auch viele blaue Kekse gebacken um ihn ordentlich entlohnen zu können ..*grins*.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.