Sonntag, 8. Dezember 2013

Pleiten, Pech und Pannen...

So, oder so ähnlich lässt sich mein heutiger Tag beschreiben.
Wobei ich jetzt, wo ich vor dem Laptop sitze, darüber schmunzeln muss.
Ich erzähle euch einfach was passiert ist:
Beim stöbern im Internet fand ich eine Anleitung, wie man Schneekugeln aus Marmeladengläsern "ganz einfach" selber machen kann.
Da ich noch nie eine Schneekugel hatte, wollte ich es ausprobieren!
Ich habe destilliertes Wasser, Baby-Öl, Glitzer, Kunstschnee und ein kleines kitschiges Engelchen gekauft, ein passendes Marmeladenglas hatte ich noch.

1.Versuch:
Es erschien mir sinnig, das Engelchen mit Silikon am Deckel des Glases zu befestigen.
Dann habe ich Glitzer, Kunstschnee, Babyöl und Wasser in das Glas gekippt und wollte den Deckel mit Silkon fixieren.
Beim Umdrehen lief dann ein Teil des Wassers aus dem Deckel und das Engelchen wakelte schon sehr verdächtig.
Bei einem Blick auf das Silkon fielen mir die Worte "nicht für Aquariumarbeiten geeignet" ins Auge.
Nun gut, die ganze "Matsche" habe ich in den Abfluß gekippt.

2. Versuch:
Dieses Mal habe ich das Engelchen mit der Heißklebepistole in den Deckel geklebt, hält super.

Das Glas habe ich wie oben beschrieben gefüllt, den Deckel diesmal ebenfalls mit der Heißklebepistole fixiert.
Dann drehe ich das Ganze um und was sehe ich?
Es ist zu wenig Wasser drin und anscheinend zuviel Baby-Öl.
Der Schnee und das Glitzerzeug bleiben an der Oberfläche und man sieht das Engelchen kaum.
Tja...das Glas werde ich wohl NIE wieder aufgeschraubt bekommen...

Aktion Schneekugel abgehakt!

Etwas gefrustet habe ich dann beschlossen, Plätzchen zu backen.
Das ging leider nicht, weil der Zucker nicht reichte.
MIST!

Ich lass mich ja nicht unterkriegen und habe dann begonnen Weihnachtskarten zu basteln.
Eine kann ich Euch zeigen, dann habe ich aufgegeben.
 Die Karte ist Ton in Ton und die Idee stammt von Pinterest.
Ihr glaubt nicht, wie lange ich gebraucht habe.
Heute ist einfach nicht mein Tag.
Bei einem Baum sind beim aufkleben Zweige abgerissen, dann ist die Silberfarbe beim Stempeln verschmiert.
Achja, ich habe mich auch noch am Papier geschnitten.

Damit jetzt nichts mehr passieren kann, setzte ich mich auf die Couch, trinke Kaffee und suche mir ein Opfer zum Frust ablassen.
Tut mir leid lieber Nikolaus...du bist jetzt mein Opfer...

Ach ja ein Highlight habe ich noch am Ende für euch:
Das Foto von der "Schneekugel"...mittlerweile lache ich darüber!
Jetzt kann es ja eigentlich nur noch besser werden...

Ich hoffe ihr hattet bis jetzt einen schönen Sonntag.
Macht es euch auch noch ein wenig gemütlich!
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Oweh... da hilft nur eins: Tag abhaken, morgen wird es besser!

    LG Tina B.

    AntwortenLöschen
  2. Die Schneekugel sieht aus wie ein zweifelhaftes Objekt aus dem Biounterricht....oder der dritte Teil von Alien ! :-) ich kenne solche Tage, die kann man getrost abhaken. Glg, und ein dicker Drücker von Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Moin Sabine,
    neeee, war wohl wirklich nicht dein Tag. Aber deine Karte sieht total schön aus auch, wenn es länger gedauert hat. Wat gut, dass gerade Nikolaus war und ein Opfer gefunden wurde, hihi.
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen, pannefreien Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Na da kann man abschließend nur sagen: Egal was die Frage war - Schokolade ist die Antwort! Wirst sehen: die nächsten Projekte flutschen wieder!
    Danke auch für deinen netten Kommentar zu unserem frostigen 'Türsteher'.
    Sei lieb gegrüßt aus dem Haus voller Ideen! Petra

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.