Mittwoch, 11. Dezember 2013

So süß, so lecker...

Ich bin ja potentiell gefährdet, wenn es darum geht etwas selber herzustellen.
Manchmal bin ich schon eine Zuckerschnute...und alles was mit Karamell oder Schokolade zu tun hat ist sowieso gut.
Seltsamerweise mag ich weder Kakao noch Schokoladenpudding...

Nun ist folgendes passiert:
mein Vanille-Karamell-Fudge vom Weihnachtsmarkt war leider viel zu schnell weg..
Aus der "Not" heraus habe ich also das Internet nach Rezepten durchsucht.

Auf dieser Seite bin ich dann hängen geblieben *klick* und habe mich inspirieren lassen.

Und nun kann ich euch heute mein erstes selbstgemachtes
"Cookie and Cream Fudge"
 präsentieren.
Ihr braucht dafür:
6 Tafeln weiße Schokolade (600g)
1 Dose gesüßte Kondensmilch (400g)
150 g Oreo Kekse (kleingebröselt)
eine Form etwa 20 x 30 cm mit etwas Backpapier ausgelegt

So geht es:
Die Schoki und die Kondensmilch unter Rühren im Wasserbad schmelzen.
Es wird irgendwann zu einer zähen Masse.
Die Schüssel vom Herd nehmen und die zerbröselten Oreos unterrühren.
Dann die Masse in die Form geben, glatt streichen und am besten über Nacht stehen lassen.
Morgens ist sie dann schnittfest und kann in Würfel geschnitten werden (das habe ich heute morgen noch vor dem ersten Kaffee getan).

Noch ein kleiner Tipp:
Arbeitskollegen und Nachbarinnen freuen sich über Kostproben.

Was soll ich euch sagen, ich bin Wiederholungstäterin:
heute stand ich nach Feierabend mit einem Einkaufskorb voll Schokolade und gesüßter Kondensmilch an der Supermarktkasse...und das "Mokka-Double-Choc-Coconut-Fudge" nach eigener Idee kühlt gerade ab.
Wenn es schmeckt bekommt ihr in den nächsten Tagen Fotos und das Rezept.

Jetzt werde ich schnell mal die Küche aufräumen, der Raplumpselmann kommt gleich nach Hause und wir wollten etwas leckeres und gesundes (ohne Schokolade, dafür mit Gemüse) essen.

Ich wünsche euch einen schönen und süßen Abend!
bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Uhhhh, ohhhhh....ich darf gar nicht hin sehen.....das klingt ja toll.... nein nein neinneinnein......ich darf das nicht nachmachen.....
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Raplumsel, ganz böse, nein, pfui, bäh, gar nicht gut ... Allein schon beim lesen, spüre ich, wie sich meine Hüften verbreitern. Und das obwohl ich noch "Babyspeck" drauf habe. Nein, nein ... das war keine gute Idee von dir :O) Nein, da schalte ich doch gleich wieder weg ... ;O)
    Liebe Grüße von antons muddi
    katja

    AntwortenLöschen
  3. Boah wie lecker und gefährlich ....
    Hab grad schon Trüffel vor mir, eine liebe Tante schickte ein Päckchen, schlimm ganz schlimm sowas
    Danke fürs Rezept.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  4. Moin Sabine,
    hmmmm, das sieht ja schon mal lecker aus. Ob sie schmecken, kann ich nur erahnen. Und jetzt bin ich gespannt, ob dir deine Eigencreation gelungen ist. In diesem Jahr komme ich zu gar nichts. Zu viele andere Verpflichtungen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.