Samstag, 21. Dezember 2013

Wochenendeinkäufe...

...oder Tag 5 mit Rockoo.

Den gestrigen Tag hat Rockoo erstaunlich gut überstanden.
Bereits um 6:30 Uhr heute morgen hat er mich geweckt.

"Ab ins Bad...wir müssen uns beeilen, der Supermarkt öffnet um 7 Uhr!" sagte er fröhlich.

"Rockoo, wir haben den ganzen Tag Zeit..."ich gähnte und tapste ins Bad.
Eine halbe Stunde später saßen wir dann im Auto.
Auf dem Weg zum Supermarkt stoppten wir kurz am Briefkasten um die letzten Weihnachtskarten zu verschicken.
"Sind die Karten da jetzt auch wirklich drin? Hoffentlich zerknicken sie nicht!" Rockoo war etwas besorgt und wollte noch einmal nachsehen.

 "Mach Dir keine Sorgen, mit den Karten passiert schon nichts", beruhigte ich ihn.

Im Supermarkt waren seine Sorgen bereits vergessen. Er konnte sich nicht satt sehen, am liebsten hätte Rockoo alles gekauft.
Ein weiteres Highlight war die Kasse.
Begeistert fuhr er auf dem Band mit. "Geht das auch schneller?" wollte er wissen, "Das macht so einen Spaß!" Dann fragte er: "Wie geht es, dass man weiß was etwas kostet? Wird dass durch das Piepsen an der Kasse gemacht?"

"So ähnlich..." erklärte ich. "An den den Sachen die wir kaufen ist ein Etikett mit Streifen. An der Kasse werden die Streifen gescannt und der Preis wird angezeigt. Wenn es richtig funktioniert hat, piepst es." Gespannt suchte er alle Waren nach dem Strichcode ab.

Dann folgte ein Moment der Panik...
Ich saß im Auto, aber wo war Rockoo? Hatte ich ihn etwa im Supermarkt vergessen...hätte ich doch nur nicht mit der anderen Kundin gequatscht.

"Rockoo, bis Du hier irgendwo?" rief ich.

"Ich klemme zwischen der Butter den Brötchen fest...aber sonst ist alles okay!" hörte ich dumpf aus dem Einkaufskorb.
Puh...Glück gehabt. Zu Hause angekommen haben wir den Raplumpselmann geweckt und erstmal gefrühstückt. Rockoo hat uns belegte Brötchen mit Schokotafeln gemacht.
"Rockoo, ich fahre noch mal kurz in die Stadt etwas besorgen, kommst Du mit?" fragte ich nach dem Frühstück

Er überlegte kurz und sagte: "Nö...ich bleibe lieber zu Hause, nachher vergisst Du mich tatsächlich noch irgendwo."

Als ich wieder nach Hause kam rief mir Rockoo entgegen: "Lass die Jacke an...wir müssen dringend noch mal zum Supermarkt!"

"Warum?" fragte ich.

Rockoo streckte mir seinen Hinten entgegen und sagte: "Darum!"
"Ich habe jetzt auch so einen Streifencode und wenn wir mich über das Skänn-Piep-Ding an der Kasse ziehen wissen wir, was ich wert bin."

Ich musste total lachen. "Ach Rocko, das kann ich Dir auch so sagen! Du bist unbezahlbar!"

Mit großen Augen sah er mich glücklich an. "Ehrlich?" fragte er.

"Ehrlich!" sagte ich und nahm ihn in den Arm.

"Was machen wir denn heute noch?" fragte Rockoo, nachdem ich die Jacke ausgezogen hatte.

Ich überlegte kurz und sagte: "Heute machen wir nichts besonderes mehr, denn heute ist mein FREI-Tag. Ich möchte gleich meine Socken weiterstricken und ein wenig fernsehen." 

"Zeigst Du mir wie man strickt? Dann mache ich mit!" sagte Rockoo.
Ich hatte leider keine blaue Wolle...das fand er sehr, sehr schade aber dennoch hat er Spaß am stricken.
Mittlerweile habe ich mein Strickzeug erstmal an die Seite gepackt. Ich werde schon mal das Abendessen vorbereiten.
Rockoo strickt immer noch. Und wie ein echter Kerl schaut er dabei mit dem Raplumpselmann Fußball.

Ich wünsche Euch nun ein schönes Wochenende!
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Bin erst einmal beruhigt, das Rockoo den Vortag ohne Nachwirkungen überstanden hat. Und super toll finde ich es von Dir, das Du ihm auch so das alltägliche Leben zeigst, denn das Essen kommt ja nicht einfach so aus dem Kühlschrank. Und Ihr scheint Euch wirklich super zusammengerauft zu haben, nur sein Essensgeschmack wäre nicht so meiner ..*lach*.
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  2. Moin Sabine,
    hahaha, ganz köstlich, eure Erlebnisse. Ich habe zwar keine Zeit, aber ich muss doch unbedingt noch schreiben, dass der Rockoo toll ist und soooo eifrig. Es macht Spaß, zu lesen, was ihr so zusammen macht. So, morgen, ach ne, ist ja schon heute, kommt mein Sohn *freu*. Ab da bleibt der PC dann aus, glaube ich jedenfalls, hihi.
    Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Ganz liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.