Sonntag, 21. Dezember 2014

Eine echte Herausforderung...

...waren meine letzten gestrickten Socken.
Ich habe mich an das Modell "Alhambra" aus dem Buch Op-Art Socks von Stephanie von der Linden gewagt.

Mit zwei Fäden so ein aufwendiges Muster zu stricken war gar nicht so einfach...
Nach jeder Runde habe ich die Fäden entwirrt.
Und dann fiel mir ein, dass ich mir mal einen Strickfingerhut gekauft habe (und noch nie benutzt habe...ähem).
Also habe ich ihn gesucht und gefunden und bin fast verzweifelt.

Trägt man das Ding wie einen Ring mit den Ösen nach oben oder wie... HÄ?
Ich habe dann das Internet befragt und ein Video gefunden.
Okay, wie man den Fingerhut trägt wusste ich nun, jetzt kam das nächste Problem:
Ich habe so schmale Finger und das Ding rutschte überall hin...nach weiterem Fluchen habe ich mir aus Filz ein Polster gebastelt und los ging es.

Sieht irgendwie krank aus, oder?
Aber es hat sich gelohnt und war eine echte Arbeitserleichterung.
Und nun kann ich euch auch die fertigen Socken zeigen:
Und NEIN, diese Socken werden weder verschenkt noch verkauft noch sonst was.
Sie werden nur von mir getragen...so lange bis sie auseinander fallen.
Morgen fange ich direkt damit an.

Euch wünsche ich noch einen schönen 4. Advent!
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Wow, die sind der Wahnsinn! Die würde ich auch nicht hergeben. Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent Julia

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Hammermäßig!!! Viel Freude beim Tragen!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Nach der Mühe beim Stricken hast du sie dir aber auch verdient. Sie sehen toll aus.

    LG Anke

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn!!! Die sehen so hammermäßig toll aus!! Ich mag ja diese Muster auch total gerne, aber diese stricken ist nicht so mein Ding!!
    Ich bleibe bei einfarbig!!
    Grüßle Gundi

    AntwortenLöschen
  5. Huiwui.....ja der Wahnsinn....du bist echt eine Künstlerin!!! SUPERTOLL sind die geworden!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.