Sonntag, 5. Juni 2016

DAS Männerhemd

Seit einiger Zeit "nervt" der Raplumpselmann damit, dass er neue Hemden braucht.
Kaufen wäre eine Alternative, aber die Paßform muss stimmen und natürlich auch die Herstellung.
"Wir" haben uns also überlegt, dass ICH einmal ein Hemd zur Probe nähe.
Das Schnittmuster ist aus der Burda 8/2003 und hat uns durch den zeitlosen Schnitt überzeugt.

Gestern habe ich euch ja schon den Zuschnitt gezeigt. 
Nach dem Nähkurs habe ich dann noch eine Nachtschicht eingelegt.
Ganz fertig geworden bin ich trotzdem erst heute morgen, Knopflöcher und Knöpfe fehlten noch.

Der Raplumpselmann ließ es sich nicht nehmen, dass Hemd direkt einmal Probe zu tragen.
Hier noch mal der Kragen im Detail:
Verstärkt habe ich ihn mit zwei Lagen Vlieseline F220 und sogar Kragenstäbchen habe ich eingenäht.

Die Schulterpasse ist doppelt, so hat das Hemd ein einen guten Sitz.
Vor der Schlitzblenden am Ärmel hatte ich Respekt...obwohl ich diese Variante schon mal im Nähkurs einer Teilnehmerin erklärt habe.
Fazit vom Raplumpselmann:
"Ich fühle mich richtig wohl in dem Hemd, ich ziehe es morgen direkt zur Arbeit an... und du kannst in Serie gehen..."
Für heute bin ich ein klein wenig stolz und geniesse nun den restlichen Sonntag.

Euch wünsche ich noch ein schönes Restwochenende.
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Wow, ein Hemd in einer Nachtschicht. Da brauche ich doch noch ein bisschen länger. Die ganzen Kappnähte und ständig bügeln...
    Ich hab jetzt zwei genäht und das dritte steht in den Startlöchern. Die optimale Vlieseline suche ich noch. Vielleicht sollte ich es auch doppellagig versuchen. Sind die Manschetten auch doppelt verstärkt?
    Und die Paßform direkt beim ersten Versuch so super!
    Und damit die Serienproduktion nicht zu langweilig wird kann man ja ein bisschen experimentieren. Mit farbigem Innenkragen etc.
    Liebe Grüße, Metti

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ein Hemd in einer Nachtschicht. Da brauche ich doch noch ein bisschen länger. Die ganzen Kappnähte und ständig bügeln...
    Ich hab jetzt zwei genäht und das dritte steht in den Startlöchern. Die optimale Vlieseline suche ich noch. Vielleicht sollte ich es auch doppellagig versuchen. Sind die Manschetten auch doppelt verstärkt?
    Und die Paßform direkt beim ersten Versuch so super!
    Und damit die Serienproduktion nicht zu langweilig wird kann man ja ein bisschen experimentieren. Mit farbigem Innenkragen etc.
    Liebe Grüße, Metti

    AntwortenLöschen
  3. Ich verneige mich vor dir! Das sieht total perfekt aus! Und ein größeres Lob kann dir dein Raplumselmann wohl nicht machen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Boah.....RESPEKT!!!! DAS nenne ich Profiqualität!!!!!
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Da fällt mir nur der Spruch ein: Respekt, wer's selber macht!! ..*grins*
    Hammer!!!! Eigentlich erkennt man erst jetzt, was für Arbeit in so einem Teil steckt. Ich ziehe meinen Hut!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.