Samstag, 18. Juni 2016

Wochenrückblick

Bei einem Kaffee denke ich gerne an die letzte Woche.
Im Moment habe ich Urlaub und ich war ein paar Tage mit meiner lieben Mama im Sauerland unterwegs.

Das Wetter war zwar eher durchwachsen, aber wir haben das Beste daraus gemacht und viel gesehen.
In erster Linie haben wir die Natur und die gute Luft genossen.
Einen Tag waren wir auch in Brilon.
Dort habe ich dann diesen kleinen Laden mit den wunderschönen Stoffen entdeckt...
Gutes Wetter haben wir zum wandern genutzt, das Ziel:
Die Bruchhauser Steine
Ich bin bis zum Gipfelkreuz geklettert und war froh, dass ich keine Höhenangst habe.
Als Ruhrpottkind hielt ich es für meine "Pflicht", auch mal die Quelle zu besuchen.
Auf dem Kahlen Asten haben wir versucht, dass Wetter zu ändern.
Leider nicht sehr erfolgreich...
Schade, dass die Tage schon vorbei sind.
Aber eine Woche Urlaub bleibt mir noch zusammen mit den Raplumpselmann.
Der Plan ist eigentlich keiner, wir wollen einfach nur in der Tag hineinleben.
Unternehmen können wir ja spontan immer etwas.

Jetzt wünsche ich euch ein schönes Wochenende und schaue noch mal bei Andrea vorbei.

Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Dann wünsche ich dir viele spantane Ideen. Geniess die Zeit. lg Regula

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,
    das hört sich aber nach einer sehr schönen Woche an, auch wenn das Wetter nicht so toll mitgespielt hat.
    Ich wünsche dir nun ein wundervolles, entspanntes Wochenende!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Das waren sicher ganz schöne Mutter - Tochter Tage. Die habe ich selber auch am liebsten. Urlaub ohne Plan kann sehr erholsam sein. Geniesst die Zeit zusammen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Du machst es richtig. Erst eine schöne Woche mit der Mama und jetzt eine lockere Woche mit dem Mann. Genießt eure Zeit!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Urlaub bei der Mama ist immer gut! Warum habt ihr euch beim Deutschen Wetterdienst nicht noch mehr ins Zeug gelegt? Genieße noch die Woche mit deinem Mann.
    Endlich komme ich auch zum kommentieren,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.