Donnerstag, 2. März 2017

Das war nicht leicht...

Bei meinen Recherchen nach "neuen alten" Schnitten habe ich meine älteste Burda ausgepackt.
Es ist die Ausgabe 10 von 1950 und ich habe sie bisher nur gestreichelt.

Es gefiel mir auf Anhieb ein Kostüm.
Zunächst habe ich mich an den Blazer gewagt, einen schmalen Rock kriege ich schon hin.
Die Fellbesätze und den Fellkragen wollte ich nicht und dann sollte das Endergebnis auch alltagstauglich sein...

Gut...das Schnittmuster habe ich abgezeichnet und zunächst nach dem Originalschnitt ein Muster Blazer auch einer Poly-Mischung genäht.
Das war schon eine Herausforderung, denn die Anleitung war sehr überschaubar.
Hierbei ging es mir zunächst um die grobe Passform.
Einige Korrekturen habe ich danach am Schnitt vorgenommen.
Die Mode damals war ja sehr tailliert, Taille hatte ich noch nie - also wurde die Taille erweitert.
Dann habe ich die Ärmel verlängert und den Oberkragen angepasst.

An meinen eigentlich geplanten Stoff (einen klassischen Glencheck) habe ich mich allerdings noch nicht getraut, also habe ich einen weiteren Test-Blazer mit allen Änderungen, Futter usw. genäht.

Ich hoffe Ihr verzeiht mir den Stilbruch mit der Jeans...
Ich denke das Vorderteil werde ich noch ein wenig verbreitern, damit die Teile weiter überlappen, so wirkt es doch sehr lässig.

Das Einsetzen der Ärmel hat mich echt gefordert...gefühlte 20 cm Einhaltweite mussten untergebracht werden, minimal kreuselt es sich noch.
Für eine bessere Rundung an der Schulter habe ich "Fischchen" aus Volumenvlies eingearbeitet.
Der Kragen ist ohne Fellbesatz einfach nur ein großer Bubikragen.
Die Teilungsnähte und die Rundung gefallen mir sehr gut.
Das war nicht leicht, aber als Kombi-Stück gefällt mir der Blazer sehr gut.
Jetzt wage ich mich auch an den feinen Stoff.
Auf geht es jetzt aber zu RUMS.
Habt einen schönen Abend!
Bis bald,
Eure Sabine

1 Kommentar:

  1. Liebe Sabine,
    boah Hammer... Hut ab, das hast du super hin bekommen und er steht dir fantastisch... klasse gemacht ich bin begeistert, da ich ja so gar nicht mit Nadel und Faden kann... respekt meine Liebe.
    Liebe Grüße Fatma

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.