Dienstag, 14. November 2017

Schallplatten-Upcycling

Bei dem Wetter kann man schon mal backen...zum Beispiel Schallplatten...aber ich fange mal anders an.

Ihr habt doch bestimmt auch schon mal Schüsseln und Etageren aus alten Schallplatten gesehen, oder?
Bisher waren mir meine Platten zum "verheizen" zu schade.
Durch Zufall habe ich ein paar Platten mit Kratzern und Wasserschaden bekommen.

Also, Backofen auf 70 Grad vorheizen...Platte auf eine Schüssel legen.
Und ab damit...
Relativ schnell beginnt sie sich zu verformen, man kann die Platte dann auch noch schnell per Hand etwas biegen.
Kurz abkühlen lassen...fertig.
Mit einem Etageren-Rohling habe ich zwei Platten zusammen gebracht.
In Moment lagert dort die Wolle für mein aktuelles Strickprojekt.
Etageren und Schalen gehen ja immer...auch zum creadienstag.

Habt einen schönen Abend.
Bis bald,
Eure Sabine

Kommentare:

  1. Sehr cool, passt sicher gut in eure Wohnung.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. UUUUUUUIIIIIIII.....uiiii.....hey, wie genial ist das denn?!?!
    So was von cool! Mal sehen, ob ich nicht auch ein paar Platten opfern würde....aber ich hänge sehr an meinen alten Scheiben!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee. Habe ich so noch nie gesehen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Mein Bruder würde jetzt bestimmt einen mega Herzkasper bekommen, der liebt Schallplatten und hat 'ne echt große Sammlung. Ich seh' das entspannter, ich find's cool!!! Ich glaube, ich mache so was auch und dann schenke ich es meinem Bruder zu Weihnachten ... *gröhl*
    LG Gundi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.